• With a little help from my friends.

    Ich weiß noch, wir sind im Auto gesessen und haben die Beatles gehört. Es ist nicht die Musik unserer Generation, wir hören sie trotzdem. Wir kennen die Lieder von unseren Eltern, sie schätzten sie nie so sehr…

  • Hundertsechsundzwanzig Stunden.

    Wenn du weg bist, sieht alles verwaschen aus. Die Wohnung, in der wir leben, der Himmel, wie ein Himmel von Manet, wie rote Frauen von Garache. Da ist diese, deine braune Tasche auf dem Bett, ein Teller…

  • Eventuelle Wunder.

    Bist du noch bei mir oder fackelst du andere an mit deinem Lächeln magst du Bier oder vom Leben kosten? Bring lieber den Wein mit und ich die Geschichten mal den Mond an oder die leeren Wände…

  • Etüden für ein Wunder.

    Stell´ den Salzstreuer über den Pefferstreuer und umgekehrt pflanz´doch Worte ein oder Briefe pack mir ein Wunder ein und gib’s mir mit auf die Reise verbau mir alles mit Sicherheiten und links und rechts zählen wir Leberflecke…

  • Rucksack und Bahnhof.

    Wir sitzen hier, an jenem Bahnhof, der unser Anfang war. Du warst damals gekommen und ich habe dich abgeholt. Dir kam kein Satz über die Lippen, du hast mich nur groß angesehen. Heute siehst du mich genauso…

  • 1. Akt, 1.Szene.

    Es hatte den ganzen Tag geregnet, der Nebel zog langsam auf und verdichtete die Stadt. Unsichtbar. Erschöpft zog sie sich ihre Kleidung aus, warf sie ungalant auf den Boden und schob sie in eine Ecke. Die schwarzen…

  • Don´t fall in love with a writer.

    Don´t fall in love with a writer. Maybe you are one of those humans who wants to be realistic, not a dreamer, just living life in peace. Then don´t fall in love with a writer. He will…

  • 1. Akt, Exposition.

    Er blickte auf. Das Geräusch der ratternden Straßenbahn riss ihn aus seinen Gedanken. Er starrte auf den gegenüberliegenden Park. Die Blätter rieselten bedächtig von den Bäumen. Ein Farbenspiel für die Gedanken. In zehn Minuten würde die nächste…