• Projekt [txt]

    [txt] Nein.

    Eigentlich müsse sie es schon wissen, dass er immer “Nein” zu ihr sagen würde. Das “Nein” hat sich in seinen Augen festgekrallt, wie eine Katze in Todesangst, wenn sie droht von einer Klippe zu stürzen. Er hat Angst vor ihr, zeigt es ihr mit Gleichgültigkeit. Neben dem “Nein” steht immer ein “Du bist mir egal” im Regal. Seine Buchreihen sind voller Bücher mit Ablehnung gefüllt. Seine liebste Abteilung ist mittlerweile die “Literatur für etwaige Jobangebote im Ausland” geworden. Die präsentiert er ihr ganz gerne, Buch für Buch. Möglichkeiten in der Zukunft, die er so sieht, und wo man sich so als junger Mann in seinen anfänglichen Dreißigern so sehen kann.…

  • Projekt [txt]

    [txt] Phantomschmerz.

    Neue Lebenswege gehen. Alles ganz einfach, hat P. gesagt. Man braucht bloß seine Gewohnheiten ändern, vielleicht in eine andere Wohnung ziehen, neue Hobbys finden, alles ganz leicht.  Oder einfach mal ans Meer fahren oder an einen See. Dann ist das alles gar nicht so schlimm. Man kann auch gleich seine Essgewohnheiten ändern, das täte ihr ganz bestimmt gut, hat P. dann noch gemeint. Man lebt jetzt in einem Optimierungszeitalter und sie müsse sich auch langsam anpassen lernen, sie wolle ja nicht zurückbleiben und sie hat sich schon zu lange gehen lassen. Eigentlich ist sie ja schon selbst schuld an ihrer Lage, sie hat ja das Falsche studiert, wenn man etwas…

  • Projekt [txt]

    [txt] radikal

    Die Bausteine in ihrem Gesicht ordnen sich um wenn sie unbeobachtet ist ganz radikal traurig und mutlos ihre Mundwinkel sind Unteroffiziere die auf Kommando hören links zwo, drei, wirr Die Haare auf den Barrikaden schauen dazu noch nach nächtelangen Kämpfen aus ganz besiegt erschlagen und ausgeraubt ihre Hände sind Sternwunden die sich senken mürbe, klein, bedarft Die Zigaretten in der Visage sehen so nach rauchenden Blumenansteckern aus ganz tief wütend und rastlos ihre Augenhöhlen sind Minen die jederzeit explodieren Achtung, weg, jetzt   Bildnachweis.

    Kommentare deaktiviert für [txt] radikal
  • Buchrezensionen,  Reviews

    [review] Zehn Bücher, die Madame so im August gelesen hat.

    Gut, der August ist jetzt schon wieder eine Woche her, aber man kommt trotzdem nicht umhin kurz zu präsentieren, welche Bücher ich im August gelesen habe. Man muss sagen: Es war ein Lyrikschwerpunkt meinerseits zu verzeichnen und ich habe mich sehr mit Gedichten betrunken und es war wunderschön.   1/10 – Arthur Conan Doyle – The Adventures of Sherlock Holmes Das erste Abenteuer von Sherlock Holmes und die Geschichte, wie er Watson kennenlernt. Ein seltsamer Koffer und eine tote Frau.Und andere 11 weitere Kurzgeschichten. Habe das Buch in der Neuverfilmung natürlich auf Netflix gesehen und habe daher dieses Buch in Form eines Hörbuches sehr genossen. Zudem ist es so nett, …

    Kommentare deaktiviert für [review] Zehn Bücher, die Madame so im August gelesen hat.
  • Poetik

    #Frapalywo – Frau Paulchens Lyrik Woche

    Hie und da veranstaltet Sophie eine Lyrik Woche und ja, endlich hatte ich wieder die Kapazitäten mitzumachen. (Ich hoffe übrigens inständig darauf, dass ich im November beim  Frapalymo mitmachen kann – das Ganze also erweitert auf einen Monat) Diesmal will ich meine Lyrik gesammelt präsentieren – zum Thema Wasser und Weite. Sophie hat jeden Tag einen Impuls geliefert. Es hat mir sehr viel Freude gemacht! Danke Sophie!   #1 Brandung Sie ist auch schon wieder so eine der anderen eine unzerstörte person und noch eine brandung für den menschlichen felsen ihre unskeptischen Weltaugen gieren noch #2 Da ist ein See in einem Himmel da ist ein Meer in deinen Häuten…

    Kommentare deaktiviert für #Frapalywo – Frau Paulchens Lyrik Woche
  • Allgemein,  Projekt [txt]

    [txt] Auflösung.

    In mir weht ein Meer und kracht an die Tür Salzlippen sehen sie wir sind ein Binnenmeer Später lieber als jetzt schau bloß zu wie die Boote in der Weite schlafen gehen weiße Wände aus Gischt zerschellen an deinem inneren Jetzt und schreiben Postkarten wir schlagen Bücher auf wie andere Eier für Kuchen und es schlagen Köpfe auf an Bord und Boden Bilder vom unendlichen Meer und Menschen im Süden lösen sich darin auf wie Kreuzworträtsel Bildnachweis.  

    Kommentare deaktiviert für [txt] Auflösung.
  • Allgemein,  Projekt [txt]

    [txt] mischen.

    Immer eine Tragödie, wenn du woanders wähnst. Toujours, c’est une tragédie pour moi. Da sind Räuberstädte die dir wie Elstern Energie rauben Je suis desolé und der Zauber geografisch gesehen von neuen Städten und ihren Verheißungen Aujourd’hui n’est pas mieux, les sentiments sont fragiles hört man sich sagen nach einundzwanzig Tagen la ville est l’enfer nicht bloß in Algier l’etranger schmieren wir uns zwischen den Seiten von Albert Camus als Empfindung von Luxusproblemen Ich zeigte ihm meine blauen Venen heute, wie so Opfergaben eine Darbietung schon so lange Buzzing around your hive You are my king bee tu dois me quitter dann später meinen Willen la volonté est bon schreibe…

    Kommentare deaktiviert für [txt] mischen.
  • Allgemein

    [txt] Hundstage.

    Rotwein mit Eiswürfel Pixies im Ohr, hey must the devil between us But hey Where have you been? If you go, i will surely die We’re chained von diesen Hundstagen, aber Straßenköter wie wir sind manchmal gerne drinnen wir kleben, kletten, ketten und tropfen Schweiß und Schokolade zwischen unsere Schwimmhäute in einem Meer im vierten Stock aus zierlichen Verletzbarkeiten your head will collapse zwischen unseren Körperhäuten die sich unumwunden winden zwischen fließenden Grenzen wir denken an Amerika und hören Pausen beim Sprechen Puppentheater während die Hitze Klassenverhältnisse nach außen trägt with your feet in the air and your head on the ground ich kann nur dich sehen du hast schon…

    Kommentare deaktiviert für [txt] Hundstage.
  • Buchrezensionen

    [review] Zehn Bücher, die Madame so im Juli gelesen hat.

    Gut, ich nutze meinen Urlaub immer um viel zu lesen. Schließlich liebe ich lesen, es ist großartig. Im Juli sind jetzt 10 Bücher zusammengekommen, die ich gelesen habe und es wären viel zu viele Rezensionen, um über jedes einzelne Buch eine ausgiebige Rezension zu schreiben, also gibt es hier eine Kurzzusammenfassung, welches Buch ist gelesen habe, worums geht und wie es mir gefallen hat: Nr. 1/10  – Kai Meyer – Die Seiten der Welt | Blutbuch #3 Das Buch habe ich zu Beginn meines Urlaubs gelesen, weil ich die Trilogie fertigbekommen wollte und um das Schicksal von Furia Salamandra nicht mehr herum kam. Sie verliert ihren Vater und viele Freunde…

    Kommentare deaktiviert für [review] Zehn Bücher, die Madame so im Juli gelesen hat.
  • Allgemein

    [review] Die Stille meiner Worte | Ava Reed

    Buch All die ungesagten Worte in mir sind Verständnis und Unterverständnis zugleich, sind sind Einsamkeit und Gesellschaft, sie sind mein Gefängnis und meine Freiheit. Sie sind wie Fremde, die mich umarmen, und wie Freunde, die mir den Rücken kehren. Sie sind da und sie können nicht heraus – sie sind wie ich. Hannah schreibt Briefe an Izzy. Sie liebt Izzy über alles und nun ist Izzy fort. Izzy ist tot und Hannah kann gegen ihre Gefühle nichts machen. Mit Izzy sind auch die Worte gegangen und so wird die 17-jährige Hannah stumm. Hannahs Eltern verzweifeln und melden Hannah schlussendlich in einem Camps an für Jugendliche mit Problemen und gleich dazu…