• Buchrezensionen

    [review] Die Seiten der Welt | Nachtland #2 | Kai Meyer

    Buch Schon seit Wochen roch Furia nach Büchern: Sie war auf dem besten Weg, eine erstklassige Bibliomantin zu werden. Furia, Isis, Summerbell, Cat und Finnian sind auf der Flucht. Schon sehr lange und sie verstecken sich in Refugien. In den noch bewohnbaren Refugien, es gibt auch noch sonst die Nachtrefugien, aber die sind gefährlich. Man darf nicht vergessen: Es herrscht Krieg, nicht nur zwischen den Büchern, sondern in der gesamten Bücherwelt. Da braucht es schon so Rebellen wie Furia und ihre Gefährten, die sich dem Kampf der drei Häuser stellen. Und mit Hilfe der Bibliomantik ist alles möglich, zumindest fast. Bibliomantik? Eine Kraft, die aus den Büchern entwächst, man braucht…

    Kommentare deaktiviert für [review] Die Seiten der Welt | Nachtland #2 | Kai Meyer
  • Projekt [txt]

    [txt] Lichtblick.

    Eine starke obsession exaltierte neigung oder zwangsstörung wärme zwischen den emotionalen kapillaren grausamkeit, gefühlt ein zeilenabstand der lichtblick und die volle wand namentlich dein kopf dein braun-grüner blick ein schwerwiegender vorwurf Vergangenheit im handgepäck ein unvorteilshaftes arragement wir, belastet und schwierig aber haarröhrchenwirkung und die ahnung von anfang, bürde, ende stadt – land – schluss mit dem antiquierten gehabe und deiner zweigeteiltheit zwischen klippen und kanten ein wort, ein ton, die leere verwaschene gespräche mit wasserfarbener sprache und die einsicht dann die aussicht dass dann endlich schluss.     Bildnachweis.

    Kommentare deaktiviert für [txt] Lichtblick.
  • Allgemein,  In eigener Sache

    Budapest is for writers (and readers too.)

    Wer Budapest besuchen möchte und bibliophil ist, hat so seine Schwierigkeiten gute Adressen ausfindig zu machen und nette Bibliotheken und Stores zu entdecken. Wir aber haben eine kleine Reise gemacht und können nun einen wirklich netten, kleinen Reiseführer präsentieren, was man als bücherliebender Mensch in Budapest so alles machen kann: If you want to visit Budapest and you are a booklover then it’s really hard to get some good adresses and it’s difficult to discover nice libaries and bookstores, too. We travelled to Budapest a while ago and we are proud to present you a nice, tiny travel guide what you can do in Budapest if you are bibliophile: Plätze…

    Kommentare deaktiviert für Budapest is for writers (and readers too.)
  • Allgemein

    [review] Olga | Bernhard Schlink

    Das Buch “Sie macht keine Mühe, am liebsten steht sie und schaut.” Olga Rinke ist das kleine Mädchen, dass am liebsten steht und schaut. Sehr bald ihrer Familie beraubt und wohnhaft bei ihrer ungeliebten Großmutter, lernt Olga die Kinder Viktoria und Herbert kennen, mit denen sie sich anfreundet. Herbert, welcher der klugen Olga schlussendlich hilft, zumindest die Lehrerinnenausbildung zu absolvieren, verliebt sich sehr in sie. Umgekehrt auch. Aber Herbert hat so Sehnsucht nach der Weite, sooo sehr. Deswegen bereist er die Welt und auch ans Ende, bis in die Mitte des Nordpols. Olga macht das Beste daraus, doch: Sie weiß nie, ob Herbert je wieder zurückkehren wird… Der Autor Bernhard…

    Kommentare deaktiviert für [review] Olga | Bernhard Schlink
  • Filmrezensionen

    [review] Finding your feet.

    Der Film Da ist Sandra und die hat eigentlich ein schönes Leben. Eigentlich. Sie erfährt  bei ihrer Pensionierungsfeier, dass ihr Leben eine Bruchbude ist, gefühlt, weil ihr Mann sie nach Strich und Faden betrügt. Gut, dass Sandra eine Schwester hat, zu der sie kurzfristig kann. Elizabeth, kurz Bif, lässt ihre Schwester nicht im Stich. Die Schwester nähern sich langsam einander an, nachdem sie sich solange nicht gesehen haben. Hilfreich ist da vor allem der Tanzkurs von Bif, bei dem Sandra auch Bif’s Freunde Charlie, Jackie und Ted kennenlernt. Sandra lernt, dass Rente nicht unbedingt Ende heißt, sondern der Beginn von etwas großem Neuen sein kann… Der Regisseur Richard Loncraine (*1946…

    Kommentare deaktiviert für [review] Finding your feet.
  • Allgemein

    [review] Northern Gothic | Andreas Gruber

    Das Buch Seit Zombieland und The Walking Dead haben Romane, Filme und Comics über Zombies wieder Hochkonjunktur. Und Hochkonjunktur haben in diesem Sammelband an Kurzgeschichten nicht nur Zombies, sondern Mörder und seltsame und zwielichtige Gestalten. Dann tritt Sherlock Holmes zu Tage, der in der Zeit herumreist oder man erkundet eine Klinik in Dresden, die prompt zum Horror wird. 13 Geschichten, die einen in Raum und Zeit herumreisen lassen… Der Autor Andreas Gruber (*1968 in Wien) lebt und arbeitet in Grillenberg (NÖ) hat bereits viele Bücher veröffentlich, darunter die berühmten Snejder-Krimis ein ähnliches Buch (Horrorkurzgeschichten) ist kürzlich unter dem Titel Ghost Writer erschienen Die Ansicht Wer mich kennt, der weiß, ich…

    Kommentare deaktiviert für [review] Northern Gothic | Andreas Gruber
  • In eigener Sache

    Liste, erweiterbar.

    Letzte Nacht haben M. und ich überlegt, welche Gefühle uns das Leben schöner machen, wir haben eine Liste erstellt, die ich niemanden vorenthalten mag, weil sie so klein und doch so groß ist. Sie hat in uns ein Gefühl von Zufriedenheit hinterlassen und wir sind recht glücklich und im Wissen darüber, dass unsere Top10 Gefühle-Liste beliebig erweiterbar ist, aber uns auch schon so recht glücklich macht, eingeschlafen. Das hier ist unsere Liste (nicht unbedingt in dieser Reihenfolge, M. wollte eine andere Reihung als ich und so haben wir schlussendlich jene genommen, die wir niedergeschrieben haben): 1 // Das Gefühl, das nichts wehtut Ja, das ist ein verdammt gutes Gefühl. Dass…

  • Buchrezensionen

    [review] Lieben muss man unfrisiert | Nadine Kegele

    Das Buch Das ist sowieso etwas, dass ich nicht mehr mache: mit Männern, die nicht mindestens ein Buch über Emanzipation gelesen haben, über Emanzipation zu reden. Ich habe Jahrzehnte damit verschwendet, mit im Grunde unreflektierten Männern zu diskutieren. (Roxanna, 56) Roxanna und 18 weitere Frauen/Transgender wurden für das Buch interviewt. Ein literarisches Protokoll, dass sich mit Freiheit, Gleichberechtigung und Feminismus auseinandersetzt. Sie sprechen über Rollenbilder, ihre Schwangerschaften, ihre Familienkonstellationen, ihre Vergangenheit und über ihre Träume. Ein höchst heterogenes Bild entsteht, wenn die Autorin Nadine Kegele Personen von Spanien bis Berlin interviewt, von 17 bis 92.  Frauen/Transgender, die unterschiedlicher nicht sein könnten: eine Tänzerin mit besonderen Bedürfnissen, junge Mädchen, Filmemacherin, studentische…

  • Buchrezensionen

    [review] Mostschlinge | Helmut Scharner

    Das Buch Hans Mayer hastete die Treppen hoch und schloss die Eingangstür auf, kurz danach hatte er die Bestätigung: Ihr Küchenfenster an der gegenüberliegenden Straßenseite war hell erleuchtet. Hans Mayer möchte auf seine Schwester aufpassen. Muss auf seine Schwester aufpassen. Das hat ihm seine Mutter so aufgetragen, seit damals, als die schrecklichen Morde in Waidhofen an der Ybbs passiert sind. Manchmal noch verschlägt es ihn zurück in die alte Heimat, die nicht zur Ruhe kommen will: Es werden reihenweise tote, sehr sportliche Frauen gefunden, die allesamt mit Schuhbändern erdrosselt wurden. Auch Hans’ Exverlobte Juliana Haidinger muss leiden: das jüngste Opfer ist ihre Mitbewohnerin Monika Steiner. Kommissar Brandtner aus Wien reist…

    Kommentare deaktiviert für [review] Mostschlinge | Helmut Scharner
  • Buchrezensionen

    [review] Zwischen Winter und Himmel | Elin Bengtsson

    Das Buch Beim letzten Akkord schließt er die Augen. Seine Finger, die eben noch über die Seiten getanzt sind, verharren reglos in der Luft.  […] Andreas wird bald sterben. Das weiß er seit Langem. Martins Gitarre weiß auch, dass Andreas bald sterben wird. Deswegen klingen die Lieder so schön. Andreas und Martin sind Brüder. Aber nicht mehr lange. Andreas hat Krebs und die Ärzte geben ihm nur mehr wenige Monate zu leben. Martin ist wütend auf Andreas, weil er so einfach geht und nichts mehr in seinem Leben Großartiges machen möchte, sondern nur mehr auf das Sterben wartet. Martin ist wirklich wütend, selbst auf seine Freundin Sara, die er schlussendlich…

    Kommentare deaktiviert für [review] Zwischen Winter und Himmel | Elin Bengtsson