napowrimo

//napowrimo 16.6

Im dritten der Kriegsjahre
ganz vergessen
wie kalt und traurig
ein Abend ist
an dem Lieder klingen
ausgehöhlt an Sinn
und stumm vor sich
hinsummen in Fluten
Alles erstickt
in Strömen vor sich hin
Flammen laufen
nur wenn sie ertrinken
trägt man das Blut nach außen
versiegt es dann im Innen
Schwer zu ersehnen ist
ein Leben auf dem Feld
ein Schachzug mehr
ein Schlachtzug weniger
träumt nichts mehr