Leseblüten – So schön die Nacht.

Jaaa! Es ist großartig und toll! Das wichtigste und tollste Ereignis für den Monat Juni ist, dass meine/unsere Anthologie „Leseblüten. So schön die Nacht.“  erschienen ist. Heute war es endlich soweit: Ich durfte meine Autorenexemplare…

Budapest is for writers (and readers too.)

Wer Budapest besuchen möchte und bibliophil ist, hat so seine Schwierigkeiten gute Adressen ausfindig zu machen und nette Bibliotheken und Stores zu entdecken. Wir aber haben eine kleine Reise gemacht und können nun einen wirklich…

Liste, erweiterbar.

Letzte Nacht haben M. und ich überlegt, welche Gefühle uns das Leben schöner machen, wir haben eine Liste erstellt, die ich niemanden vorenthalten mag, weil sie so klein und doch so groß ist. Sie hat…

Eine Geschichte der Leere.

Manche Geschichten mag man erzählen. Zu anderen will man schweigen. Weil Schweigen der Triumph des Scheiterns ist. Schweigen als letzte Möglichkeit, Erinnerungen erträglich zu machen. Weil Scheitern manchmal auch sexy ist. Und gute Bilder hat….

Ein ganz und gar erbauliches Jahr.

Es wird eigentlich kein Jahresrückblick, es ist eine Abrechnung von den Summen und Unsummen, die man während eines Jahres ausgibt und erledigt. Dieses Jahr stelle ich ebenso die Betrebungen vor – was man lernen und…

Was nicht stimmt.

Was stimmt nicht mit dir, Julia? Oder Sarah? Kathrin, Bianca, Marlene, Isa, Lena, Lisa, Lea, Laura und Sophie? Warum nerven Julia und Co. so dermaßen? Was läuft da falsch? Die 1920iger Jahre waren für die…

Objekt und Frau.

Objekt und Frau. Was mehr nach Kunstausstellung klingt, ist das Resultat nach längeren Diskussionen dieser Woche. Häufig lese ich Kurzgeschichten und anderweitige Prosa von Freund/-innen, Bekannten und anderen literaturbegeisterten Menschen. Was mir besonders in letzter…

Schon sein.

Dieser Tage habe ich für das Projekt #wirreden einen Beitrag für ein Hörbuch eingereicht.  Das ist großartig und ich hatte die Möglichkeit meiner Stimme Ausdruck zu verleihen und ein Gedicht von mir einzulesen: Nach soviel…

Mein Lesejahr 2016

Ich lese ganz gerne. Zum Entspannen, in Zügen, wenn ich beim Arzt oder auf Menschen warten muss, in der Therme fremde Welten bereisen will oder mal einen Tag im Bett verbringen möchte. Ich teile jährlich…