Posted in Buchrezensionen

[review] Zwischen Winter und Himmel | Elin Bengtsson

[review] Zwischen Winter und Himmel | Elin Bengtsson Posted on 26. Februar 2018

Das Buch

Beim letzten Akkord schließt er die Augen. Seine Finger, die eben noch über die Seiten getanzt sind, verharren reglos in der Luft.  […] Andreas wird bald sterben. Das weiß er seit Langem. Martins Gitarre weiß auch, dass Andreas bald sterben wird. Deswegen klingen die Lieder so schön.

Andreas und Martin sind Brüder. Aber nicht mehr lange. Andreas hat Krebs und die Ärzte geben ihm nur mehr wenige Monate zu leben. Martin ist wütend auf Andreas, weil er so einfach geht und nichts mehr in seinem Leben Großartiges machen möchte, sondern nur mehr auf das Sterben wartet. Martin ist wirklich wütend, selbst auf seine Freundin Sara, die er schlussendlich verlässt. Es gibt nur eine Person auf der ganzen Welt, die ihn tatsächlich versteht: die Ärztin Mari. Es entsteht eine heilsame Freundschaft zwischen Mari und Martin. Doch die Zeit läuft für Martin, viel Zeit bleibt ihm nicht mehr mit Andreas die Welt ein letztes Mal zu erobern…

Die Autorin

Quelle: Dagens Arena

 

Elin Bengtsson (*1981 in Halmstad, Schweden)
lebt und arbeitet in Malmö
ist eigentlich bildene Künstlerin
zwischen Winter und Himmel ist ihr Debütroman

Die Ansicht

Das Buch war ein klassischer Kauf – Das Cover ist schön, der Klappentext vielversprechend und das Layout ansprechend. Der Klappentext verspricht, dass Martin Musik zu Bildern macht, von wunderschönen Metallschmetterlingen ist die Rede – und da ist der Haken: Der poetische Klappentext hält nicht ganz was er verspricht. Das baldige Sterben und der Tod wurden gut aufgearbeitet und ist für Jugendliche sicher gut fixiert worden an Alltagssachen, die man sich vorstellen kann. Andreas geht nicht mehr raus und redet kaum mehr, er schaut nur mehr fern und will mit niemanden etwas zu tun haben. Die Schule als Problemort funktioniert für Martin und Andreas auch wunderbar. Nur: so poetisch wurde es an den wenigsten Stellen. Manchmal noch, wenn Martin bei Mari ist. Das Martin – Mari – Gespann hätte nicht sein müssen, vor allem nicht so sexuell aufgeladen werden. Es mutet etwas seltsam an, dass eine Liebesbeziehung zwischen einem Minderjährigen und einer Ärztin so problemlos dargestellt wird. Wirklich schade drum, das Buch hätte sonst wunderbare Themen gehabt: Von Freundschaft zwischen Brüdern, von den großen Momenten in der Vergangenheit, von Abenteuern und vom Sterben. Das Buch wäre so großartig, wenn etwas mehr Andreas vorkommen würde. Es wäre großartig, wenn es viel mehr in die Tiefe geht, und die Handlungen rationalisiert hätte. Es kratzte leider nur an der Oberfläche

Die Information

Quelle: thalia.at

Elin Bengtsson
Zwischen Winter und Himmel
oetinger taschenbuch
159 S.
Preis: € 9,50 (Taschenbuch)