Posted in Poetik

Lyricboy.

Lyricboy. Posted on 30. Oktober 2017

Du bist das Licht
zwischen den Häuserzeilen
die Temperatur
zwischen meinen Beinen
das Fadenscheinige
im Soprankoloratur
hab dich verkostet
ausstudiert
alle deine Farben
im Spätherbst
ausprobiert
dich auf Leinwände
geschmissen
und auf Papier gedruckt
dazwischen Bleistifte
verwüstet und geblockt
ausgeschrieben
weggetrieben
dich vor meiner Wortgewalt
zwischen Satz und Frage
Punkt und Strick angedockt
du bist Herbstnacht
ins Mark gesunken
dich verstrickt
befehligt, verwüstet
in Notizen festgekettet
dich laufen lassen
und mit Tinte eingefangen
hie und da
da verläufst du dich
in einem wortgetränkten Tau.

 

Bildnachweis.

%d Bloggern gefällt das: