Posted in Reviews

[Review] Ihre beste Stunde

[Review] Ihre beste Stunde Posted on 10. August 2017

Wie schreibt man eigentlich eine Geschichte, die historischen Kern haben soll, den Glamour von damals versprüht und doch gegenwärtige Gefühle ansprechen möchte?

Eindeutig gelungen ist das Gemma Arterton, die für den Film “Ihre beste Stunde” vom Bond-Girl zur Filmautorin avancierte.

Catrine Cole wird von Kriegswirren und Liebeslust nach London getrieben, wo sie mit dem Künstler Alice, welcher im spanischen Bürgerkrieg verwundet wurde, ein Leben in einem heruntergekommenen Atelier fristet. Alice möchte Catrine aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten zurückschicken in das kleine Dorf, aus dem sie gekommen ist, doch sie beschließt zu handeln: Im Informationsministerium soll Cole offiziell als Sekretärin arbeiten, inoffiziell den “slob” (zu Deutsch: Schmalz) für Filme schreiben, um die britische Filmindustrie durch die Gunst von Frauen und ihren Bedürfnissen während des zweiten Weltkrieges zu retten.

Sie muss in das Büro einen erfolglosen Drehbuchautoren Buckley, mit dem sie eine romantisierende Version des Drehbuchs von “Dunkirk” schreiben soll. Kurzum: Der Film kommt gut an, Cole brilliert.

Was dahinter steht sind die kleinen Dinge, die diesen Film so gut machen. Zunächst: Es bedarf einer großen Kunst, das zerstrittene Königreich dieser Tage eine Rom-Com, Drama, Kriegsfilm in einem All-inclusive-Paket vorzusetzen. Fein überlegt, eine Wohltat zu wissen, dass auch die Briten während der Kriegszeit Propagandafilme für das Volk zum “Opium für die Massen” zu erheben. Eine weitere Wohltat, in dem eine junge Frau die Heldin des Alltags ist, das Vertrauen, dass Frauen die Welt im Kleinen richten können.

“This was their finest hour” als Anlehnung an Churchills Rede von 1940, zeigt, dass die beste Stunden das sind, was sich aus einer Summe an vielen kleinen Momenten zusammensetzt. Das romantische Herz wird bei ganzer Traurigkeit so sehr bedient, dass sich der Drehbuchautor und die Catrine doch irgendwie noch kriegen, wenn auch noch für fünf Minuten, ewig festgehalten auf 5 Sekunden Abspannes des Filmes.

Eine Seele die bei tristesten Trümmerbildern nach Bombadierungen, feinen Noten an Küsten und Innenräumen, der feministische Geschmack, der dem Film 117 Minuten lang auf der Zunge liegt, so sehr mitlebt, dass man davon ein ganz besonders beseelt aus dem Kino kommt.

Ihre beste Stunde – offizielle Homepage

Ihre beste Stunde – Trailer

Bildnachweis.

%d Bloggern gefällt das: