Posted in Poetik

Shorties.

Shorties. Posted on 4. August 2017

1 //
In mir boxt ein scheiß verdammtes Lied
zwischen Wirbeln und Rippen
Als ob es das schon länger gibt
komm mit mir zum Abgrund

2//
Und ich sag dir
die Hölle da unten ist auch bunt
oder fliegen wir ins Firmament
wie zwei Silbermöwen
siehs als leises Kompliment

3//
Ich bin unentwegt traurig,
die Nacht legt sich zu mir
wenn es dunkelblau ist
Und doch – jeden Morgen
lässt sie mich allein.

4//
Ich hab alte Fotos von dir
gerade angesehen,
du bist mehr geworden,
nicht unbedingt für mich.
Wir haben uns
aneinander abgearbeitet.

5//
Als wär es wichtig
dass man mit sich
selbst etwas mehr
im Einklang steht
anstatt mit sich
immer zu kämpfen
und zu verlieren.

6//
Ein Amboß schlägt
seitlich meine
Schädeldecke ein
Doch ich bin
keine eiserne Jungfrau.

7//
Womöglich bin ich
ein Silberkupferring
oder eine goldene Uhr
bloß Schätze
versetzt man in Not

8//
Alle paar Jahre
bin ich eine Stufe
mehr, sagt das Papier
ich hab bloß
keine Treppen.

9//
Manchmal wäre ich
gern ein Paket
so bestellt
und angenommen
voller Freude

10//
Du wirst nicht
weinen dann
wenn ich geh
und mich erst
die Silbermöwen
und Goldgimpel
ins Firmament
einweben.

11//
Zwischen 3 und 5 Uhr morgens
höre ich die Güterzüge fahren
nach Wien und in die Welt
sie rattern mir eine Geschichte

12//
Die Stadt ist eine
einzige Baustelle
der Asphalt klirrt
und webt schon
transparente Teppiche
in der gleisenden Luft

13//
Im Regen am Bahnhof
stehen wie ein Pudel
so ein begossener
das ist nun eine Regung
in mir wegen dir

14//
Manchmal hab ich Angst
wir verschenken unsere
besten Jahre an uns
und es bringt
niemanden etwas

15//
So hart duschen
als könnt man sich
seinen Kopf reinwaschen
so als könnte man
all den Dreck rausspülen.

16//
Immerzu kann ich
schon sehen
wie deine Züge
nordwärts ziehen.

17//
Du lebst in mir
wütest und stampfst
zerbrichst und kämpfst
zerfledderst und verbiegst
Ich hab schon Fieber
mein Kopf kommt nicht mit

18//
Während es draußen regnet
will ich auf dir regnen
während ich auf dir liege
und dir einen Ozean
auf die Brust reibe

19//
Das ist so eine
fixe Idee von ihm
dass alles was ich
so sage am Tag
banal, überdreht
oder lächerlich ist.

20//
Wir sitzen bloß da
und essen Pommes
mit Ketchup ohne Mayo
aber irgendwann
werden wir uns erinnern
an den besondern Moment

21//
Die Zerstörung
wird beginnen
zuerst in mir
dann in dir
wir glänzen jetzt
schon so schön
wie glitzernde
zerbrochene Spiegel.

22//
Manchmal ganz
entgeistert
den Weizen-, Hafer-,
Gerstenfelder
bedacht zuhören
so als wären sie
das Meer

23//
An manchen Tagen
unterhälst du dich
mit deinen Pflanzen mehr
als mit mir ich wäre
gern eine Stockrose

 

 

Bildnachweis.

%d Bloggern gefällt das: