Posted in Prosa

Weg.

Weg. Posted on 14. November 2016

Seit dem 15. bist du weg. Du bist einfach gegangen, hast nicht gefragt, ob ich das will. Du bist weg. Da liegt noch deine Zahnbürste, diese Eventualitäten-Zahnbürste, die du nie mehr wieder anrühren wirst. Die liegt da im Bad, neben dem Staub, der mehr wird, aber vielleicht bist du das, das neben dem Staub. Oder wie der Staub am Bahnhof, den man nicht sieht, weil Bahnhöfe nie mit Staub verbunden werden. Bahnhöfe verbindet man mit Abschied und Ankommen, mit Gehen und Wiederkommen, mit Kälte und Wind und Laufen und Koffer in die Hacken bekommen. Ich verbinde Bahnhofe mit Nie-mehr-Wiedersehen, mit der Endgültigkeit, mit dem Weggehen, mit dem Nicht-mehr-Ankommen-Können, mit dem Suchen nach jemanden, der nie wieder kommt. Ich mag Bahnhöfe nicht mehr. Bahnhöfe sagen mir, dass manche Züge abgefahren sind. Manche Abteile werden auf immer abgesperrt sein. Manche Bahnsteige sind einfach abgerissen, nicht mehr vorhanden, so wie du. Du bist auch nicht mehr da. Ich habe dich nie besucht. Das wollte ich nicht. Dann wärst du für totgesagt. Ich wollte nicht diesen grauen Stein sehen, nicht die Blumen, die verdürren, diese seltsamen Engeln, vor denen ich mich fürchte, und nicht deinen Namen eingraviert in Gold, in einer Schriftart, die nicht mag, du bist kein Mensch, der Serifen mochte.  Ich hab noch eines deiner Bücher im Regal. Da steht es, das Mahnmal für den Tod, mein Bücherregal stirbt, da sind Bücher von Menschen, die genauso nicht mehr leben und du bist dazwischen. Dein Grabstein ist in meinem Bücherregal. Da steht dein Buch, ohne Serifen, dein Lieblingsroman, ich sollte den noch lesen, bevor du weg gehst, hast du damals gesagt. Ich hab dein Buch gelesen, immer und immer wieder oder einmal, ich weiß es nicht mehr. Seit 10 Jahren schaue ich auf dein Buch. Manchmal verstohlen, manchmal bewusst. Ich mag es nicht mehr anfassen. Das tut noch immer weh. Grabsteine fasst man auch nicht an. Das wird dir doch einleuchten. Spätestens jetzt, am 15. nach 10 Jahren. 

 

Bildnachweis.
%d Bloggern gefällt das: